Andorra und Sun Peaks

RetoBerichte0 Comments

Ich bin wieder im Verzug mit den News aber es war eine intensive Zeit. Im Ganzen und grossen bin ich zufrieden mit meiner Leistung bis jetzt. Das einzige was mich stört ist die Unregelmässigkeit in den Rennen. Wobei sich zeigt dass ich mit warmen Bedingungen nicht zu Recht komme. Aber jetzt der Reihe nach.
Andorra
Nach meiner Leistung beim Training im Januar ging ich voller Zuversicht an die Weltmeisterschaft. Aber als erstes Erwartete uns ein richtiger Wintereinbruch. Innert 3 Tagen hat es 1,5m Neuschnee gegeben.

Andorra Schnee

Schnee Schnee Schnee

 

Pünktlich zur WM wurde das Wetter wieder besser und die Trainingsläufe konnten starten. Meine Ernüchterung folgte dann unverzüglich da ich im Training nur den 17 Platz belegte. An diesem Abend wurde ich wieder zurück in die Realität geholt. Ich habe mir überlegt was anders war als im Januar und kam zum Schluss dass ich zu vorsichtig gefahren bin. Leider hat dies nur an der WM geholfen und am WC habe ich wieder den gleichen Fehler gemacht. Somit war an der WM er 8te Platz und im WC wieder der 17te Platz das Resultat. Durch die warmen Temperaturen haben kleiner Fehler die grösseren Auswirkungen.

Andorra 2015 Ziel

Srecke in Andorra

Andorra me

Ich

 

Sun Peaks
Nach einer 26 stündigen Reise bin ich meinen Race Kollegen Zizi und Mike in Sun Peaks angekommen. Wir haben extra 4 Ruhetage eingeplant um das Jetlage gut zu überstehen. Auch in Kanada war es eher Frühling anstatt Winter. Gemäss meinen kanadischen Kollegen hatten sie noch nie so wenig Schnee um diese Zeit. An unserem Abreisetag mussten bereits die ersten Pisten geschlossen werden.
Auch in Sun Peaks wurde meine Vorsicht zum Verhängnis. Bei starkem Wind fuhr ich ein Top Rennen und wurde 5ter und dann bei warmen Temperaturen am nächsten Tag versuchte ich eine neue Linie und war wegen der neuen Situation unsicher. Somit fiel ich wieder nach hinten auf den 11ten Rang. Es ist im Moment extrem schwierig mich auf die Rennen konsequent vorzubereiten.

me Bär

Mein Bär, an der gleichen Stelle wie vor 5 Jahren

Swiss Team

Swiss Team Mike, Zizi, Maxime and me

 

Nun kommen die letzten 2 Rennen in Schweden und ich gebe mein Bestes um mein Sicherheitsdenken zu eliminieren. Es kommt gut!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.